Handtherapie

ergo-bode-haende-ohne-logo

 

Die Handtherapie richtet sich auf die Verbesserung und Wiederherstellung von verlorengegangenen Handfunktionen durch Unfälle, Operationen oder chronische Erkrankungen.

Für den Alltag sind Hände in ihrer Funktion und Wahrnehmungstätigkeit sehr bedeutsam. Eine einzigartige Funktionalität entsteht durch die Zusammenarbeit der vorliegenden komplexen Strukturen. Tag für Tag verwenden wir diese unbewusst. Verletzungen oder Erkrankungen können diese Funktionen und damit den Alltag und das Berufsleben einschränken.

 

Schwerpunkte der Handtherapie

  • Mobilisation aller Strukturen zur möglichst weitgehenden Herstellung der vollen Funktionsfähigkeit der Hand
  • Sensibilitätstraining bei Nervenverletzungen, Amputationen, Replantationen oder Verbrennungen
  • Funktionstraining der Hand durch isolierte, zielgerichtete Übungen.
  • Schulung im Umgang mit der statischen Schiene und Anleitung zum Einsatz einer dynamischen Schiene
  • Übungen zur Durchführung alltagsrelevanter Greifmuster und Handlungsabläufe zur beruflichen Wiedereingliederung
  • Narbenbehandlung
  • Thermische Behandlung
  • Ödembehandlung
  • Selbsthilfetraining
  • Hilfsmittelberatung
  • Kinesio-Taping

 

Behandlungsspektrum

  • Karpaltunnelsyndrom
  • Schnellender / schnappender Finger
  • Golferellenbogen / Golferarm
  • Tennisellenbogen
  • Sehnenscheidenentzündung
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Arthrose / Rhizarthrose
  • Morbus Dupuytren
  • CRPS (Morbus Sudeck)
  • Knochenbrüche
  • Kapsel / Bänderverletzungen
  • Nervenverletzungen
  • Verbrennungen
  • Amputationen